Abgesagt? Angesagt!

Wie der SV Grödig bereits gestern mitteilte, findet das Spiel zwischen den Salzburgern und dem SK Sturm Graz heute zum Frühjahrsauftakt nicht statt. Wir haben über die Gründe für die Absage mit Grödig Manager Haas gesprochen.

Herr Haas, Grödig gegen Sturm ist die einzige Partie, die nicht ausgetragen werden kann. Doch was sind die Gründe?

„Schaun sie, wir haben alle recht früh mit dem Schneeschaufeln begonnen, hatten genug Helfer und hätten den Platz
auch rechtzeitig spielbar bekommen.
Doch viele dieser Helfer haben auch Familie oder eine Partnerin. Da haben wir uns überlegt, ihnen den Tag frei zu geben
und sind dabei auf die Idee gekommen, das auch den Spielern zu ermöglichen.

Hätte da nicht ein freier Tag nach dem Spiel, also am Sonntag, auch gereicht?

„Naja, der 14.2 ist ja der Valentinstag. Die Spieler leben ja für den Fußball, da kann man ihnen schon zugestehen, am wichtigsten Tag des Jahres die Zeit mit der Frau oder der Liebsten zu verbringen.

Sie sind mit dieser Nachricht relativ früh an die Medien herangetreten, warum?

Mein Vorbild ist da immer der SC Wiener Neustadt. Besonders, wenn es um den medialen Auftritt und auch um Social Media geht.
Die machen aus sehr geringen Mitteln sehr viel und haben auch mit einer Valentinstagsaktion geworben.
Wir wollten rechtzeitig nachziehen und noch einen draufsetzen.“

Enttäuschen Sie damit nicht die vielen Fans, die sich schon auf den Frühjahrsstart gefreut haben?

„Auch da ist der SC Wiener Neustadt mein großes Vorbild. Die haben nicht so viele Fans, somit können sie nicht so viele enttäuschen. Aber Sie müssen das auch so sehen: viele Fans
haben doch selbst einen Partner, mit dem sie jetzt einen schönen Tag verbringen können, das gilt auch für die Sturm Fans. Bei so viel Leidenschaft für den Verein, sollte man sich auch ebenso um die Liebste kümmern. Ich denke, wir tun damit mehr Menschen einen gefallen und nehmen hier eine Vorreiterrolle ein.“

Wie hat die Bundesliga reagiert, als Sie sie mit der Absage konfrontierten?

„Naja, wir hatten wegen der Causa Taboga ohnehin noch etwas gut, das wird damit jetzt eingelöst“

Steht ein Termin für den Nachtrag schon fest?

„Aufgrund der Dichte des Spielplans wird das etwas schwierig, wenn, wird es ein Mittwoch. Vielleicht der 1. April (grinst)“

S.P.

Werbeanzeigen

Wir setzen einen Krapfen!

Liebe Fans und Freunde des SK Sturm!

Aufgrund der hohen Nachfrage und des mittlerweile zum Kult gewordenen Videos (HIER: http://youtu.be/I5NYN95ZaPU) unserer Nummer 1 Christian Gratzei laden wir gemeinsam mit der Antenne Steiermark euch recht herzlich zum 1. Internationalen Krapfen Wett-exen ein!

faschingskrapfen3XYZ

Wir stellen euch 1909 Krapfen zur Verfügung, von denen ihr möglichst viele „exen“ solltet- es winken tolle Preise!

Neben den Original Christian Gratzei Meister Torhüterhandschuhen von 2010/11 gibt es eine 2 Tagesreise zu einem Auswärtsspiel eurer Wahl (Grödig, Admira, Ried, Wrn. Neustadt) , einen Thomas Burgstaller „Vuibrett“ Kalender, ein Original Srdan Pavlov Trikot (ungewaschen, unbefleckt), Bademode (zur Einstimmung auf den Sommer) designed by Darko Bodul und Haris Bukva, Patrick Wolfs erstes Radkreuz (das er noch aus der Zeit seiner Lehre hat) und Franco Fodas abrasierte Haare von der Meisterfeier zu gewinnen! Sieger ist, wer den Rekord(1) von unserer Vereinslegende Christian Gratzei bricht! Alle Preise selbstverständlich signiert!

Wann: 17.2.2015 14 Uhr

Wo: Trainingszentrum Messendorf

Kommt vorbei zum fröhlichen Krapfen exen! Allen, die es zeitlich nicht vorbei schaffen, sei gesagt: SKSturm.tv überträgt live und in voller Länge!

#sturmgraz #roadtokrapfenexen #krapfensetzen #zeichensetzen

SP

Deadline Day

Sturm Graz plant am Deadline Day noch den ein oder anderen Coup. 
Wir haben uns angesehen, wer und warum:

Haris Bukva (Erfurt) – “ Wir wollen diesmal MIT ihm den CL Quali Platz erreichen, uns damit für damals entschuldigen“

Srdjan Pavlov (St. Stefan/R.) – „Da wir Sporar nicht kaufen (zu hohe Ablöse) brauchen wir noch einen Torgarant im Angriff“

Fabian Lamotte (TSV1865 Dachau) – „Wir suchen noch nach einem Backup und Leithammel für die RV Position“

Darko Bodul (vereinslos/Altach) – „Er steht bereits auf unserer Gehaltsliste

Uwe Kropfhofer (SC Neusiedl/See) – „Wir wissen, dass wir uns auf der Torhüterposition noch verbessern können. Wir sehen uns einige Kandidaten an“

Klemen Lavric (vereinslos) – „Wie gesagt, wie suchen noch nach einer Offensivwaffe. Klemen soll zwar am Vereinsgelände von Real Madrid gesichtet worden sein, aber wir hoffen, dass er sich für das vernünftige Angebot und familiäre Umfeld entscheidet“

Thomas Burgstaller (SC Schwaz) – „Franco weiß, was er an ihm hatte – er ist auch mehrfacher österreichischer Meister – und beim letzten Cup Duell ist er positiv herausgestochen“

Dominic Hassler (SV Frohnleiten) – „Hat zwar nicht viele, aber WICHTIGE Tore erzielt. Könnte im Frühjahr ausschlaggebend sein. Wird aber ein hartes Tauziehen mit Frohnleiten“

Alexander Schachner (ESV S. Michael) – “ Franco hat gemeint, er hat ihm damals keine faire Chance gegeben sich zu beweisen. Bei seinem aktuellen Verein Stammtorhüter.“

Cerkan Ciftci (Otelul Galati/vereinslos) – „Bei den Fans hat er heute noch Kult, sein damaliger Treffer gegen Ried und seine Vorarbeit gegen Mattersburg haben gezeigt was er kann. Wir stehen in Kontakt.“

Desweiteren hat man durchklingen lassen, dass man den Trainerstab um einen Mentaltrainer erweitern möchte. Die Anfrage an niemand geringeren als Peter Hyballa (Bayer Leverkusen U19) wurde bereits gestellt, man möchte damit auch die gespaltene Fanszene wieder vereinen.

SP